Zuidasdok

Zuidasdok ist eines der größten Infrastrukturprojekte in den Niederlanden. Es soll die Erreichbarkeit der Südachse und der nördlichen Randstad sowohl auf der Straße als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln verbessern, damit auch in Zukunft die deutlich ansteigende Verkehrsnachfrage bewältigt werden kann. Zuidasdok liegt hauptsächlich im Herzen der Amsterdamer Südachse, durchquert aber auch die Stadtteile Ost und West.
Das Projekt umfasst eine Fahrbahnerweiterung von vier auf sechs Fahrspuren pro Fahrtrichtung sowie die Unterführung der A10 Zuid in zwei Tunneln zwischen den Verkehrsknotenpunkten Amstel und Nieuwe Meer.

Durch die unterirdische Verlegung der Autobahn A10 Zuid wird Platz geschaffen, um den Bahnhof Amstel Zuid zu renovieren und zu erweitern. Außerdem wird dadurch Raum für die Neugestaltung des Bahnhofsgeländes verfügbar. Bei dieser Umgestaltung kann die bestehende Minervapassage am Bahnhof in der Breite verdoppelt werden, wodurch Platz für eine zweite Passage, die Brittenpassage entsteht.
Das Projekt umfasst auch die Neugestaltung der Verkehrsknotenpunkte Amstel und Nieuwe Meer. Die Vorbereitungsarbeiten für das Projekt Zuidasdok begannen 2018. Die eigentlichen Bauarbeiten beginnen 2019, und das Projekt soll 2028 abgeschlossen sein. CI-Engineers modelliert in Revit 3D den tragenden Teil der Strecke für Minerva- und Brittenpassage. In diesem Modell legen wir die Widerlager, Stützen, Pfeilermonumente, Mulden und Plattenbrücken für die U-Bahn- und Eisenbahnviadukte fest.